Wie bekommen wir Serena dazu im Repair-Café zu arbeiten und was sind eigentlich Watt und Lumen?

game-test_serena

Auf gleich zwei Workshops haben Gamerinnen für uns den Prototypen von Serena getestet, an den Dialogen gefeilt und einen Namen für die Insel gesucht, auf der Serena und ihre Freundinnen im Spiel „stranden“. Ende September waren wir auf der Jugendkonferenz „Hast Du Netz?“ vom Bürgerdialog Stromnetz in Berlin und Anfang November auf der Jahrestagung des Deutschen Ingenieurinnenbundes in Freising bei München.

Prototyp testen und an Dialogen feilen

Nachdem die Mädchen die Browserversion von Serena ausführlich getestet hatten, arbeiteten sie in Berlin an insgesamt drei Dialogen im Spiel. Hier konnten wir jede Menge Anmerkungen mitnehmen! Wir wissen jetzt…

  • wie Serena in der Zoohandlung mit den komplizierten Begriffen Lumen und Watt geholfen werden kann
  • wie man sie überreden kann, doch mal ins Repair-Café zu schauen
  • und dass der Moderator der E-Mobilitätsausstellung kugelrund ist und ein paar interessante Sachen zu Elektroautos zu erzählen hat

Namensfindung und Modewahl

In Freising haben wir die Mädchen nach dem Testen auf kreative Namenssuche geschickt. Watoo Island? Turtle Island? Baumesien? Schauen wir mal, welcher Vorschlag unserer Gamedesignerin Linda am besten gefällt. Außerdem waren wir neugierig, welche Klamotten die Mädchen für Serena von der Kleiderstange auswählen. Hier die Ergebnisse:

kleiderwahl_serena

Wie ihr vielleicht noch wisst, stammen einige der Kleidungsstücke aus einer vorangegangenen Mitmach-Aktion. Ihr hattet uns Fotos eurer Lieblingsklamotten geschickt. Die Auswahl hat Linda nun noch um ein paar lässige Accessoires erweitert, darunter ein Basecap und ein Kopftuch.

Seid ihr neugierig aufs Spiel?

Ab nächster Woche könnt auch ihr die erste Gameversion testen! Und vielleicht schafft auch ihr es, den Papageien zu befreien. Wie verraten wir natürlich noch nicht.

papagei_zoohandlung_serena