Serena als „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet

Projekt Nachhaltigkeit 2017

Über 250 Bewerbungen sind beim Rat für Nachhaltige Entwicklung für das „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ eingegangen. Jetzt hat die Jury entschieden: 67 Initiativen dürfen das Qualitätssiegel ab sofort tragen. Sie alle machen die Welt gerechter, ökologischer und sozialer.

Unter den ausgezeichneten Projekten ist auch das Serious Game „Serena Supergreen“ – ein Verbundprojekt des Wissenschaftsladen Bonn, der TU Dresden und des Game Studios the Good Evil. Prämiert wurde das Berufswahlprojekt gemeinsam mit einer weiteren Initiative des Wissenschaftsladens, der Berufsorientierungsinitiative „Energiewende schaffen“.

Übergabe der Auszeichnung Nachhaltigkeit des RNE

Foto: RNE/Jürgen Theobald

Die gemeinsame Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ wurde im März in Düsseldorf übergeben. Im Internet gibt es außerdem einen Überblick über alle prämierten Initiativen: Auf dem Portal „Taten für morgen“ lassen sich die Preisträger nach Namen, Themen oder auf einer Weltkarte suchen.

„Projekt Nachhaltigkeit“ ist das neue Qualitätssiegel des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Es zeichnet Ideen und Initiativen aus, die unsere Gesellschaft nachhaltiger machen, und macht damit besonders vielversprechende Projekte sichtbar.