Warum ein Serious Game?

Dass Spielen Spaß macht, ist nichts Neues. Viele von euch zocken sicherlich gerne mal in der Freizeit. Wieso also nicht ein Spiel designen, bei dem die Spielerin oder der Spieler etwas Neues lernen kann? Serious Games sind dafür das perfekte Medium. Hier steht der Spielspaß im Vordergrund, gleichzeitig transportieren sie aber auch neues Wissen.

Im Serious Game „Serena Supergreen“ muss die Avatarin technische Aufgaben lösen, mit denen eine Elektronikerin, Fachinformatikerin oder Mechanikerin im Arbeitsfeld Erneuerbare Energien zu tun hat. Im Vordergrund des Spiels stehen aber die Abenteuer von Serena und ihren Freundinnen. Mehr technisches Können ist sozusagen die unerwartete „Nebenwirkung“ des Spiels.