Windstrom: Technische Lernziele

  • Abwicklung eines einfachen Kundenauftrages: Umgang mit dem Kunden, Freundlichkeit, Fähigkeit Informationen zum Fehler einzuholen

  • Instandsetzung einer Strömungspumpe, dabei Erfassen das Funktionsprinzip einer Strömungspumpe: ein Motor treibt das Laufrad an, das erzeugt eine Strömung

  • Arbeitsschutz beachten: Leiter korrekt aufstellen, vor dem Arbeiten an elektrischen Geräten zunächst den Stromkreislauf spannungsfrei schalten

  • Verstehen der Funktionsweise eines Volumenstromreglers (Verstellung der Lüftungsklappen mittels einer über ein Zahnrad und einen Motor angetriebenen Welle)

  • Kennenlernen des Aufbaus und der Funktionsweise einer Windkraftanlage
  • Verstehen der Energieübertragung einer Windkraftanlage (Umwandlung mechanischer Energie (Wind) in elektrische Energie)
  • Verstehen des grundsätzlichen Prinzips eines Getriebes (Kraftübertragung mittels Zahnräder)

  • Sie können die Fehlersituation analysieren und geeignete Lösungswege finden
  • Sie können die einzelnen Schritte eines Wälzlagerwechsels nachvollziehen
  • Sie machen die Erfahrung, dass sich Metall in Folge von Wärmeeintrag dehnt und bei Abkühlung zusammenzieht
  • Sie wählen geeignetes Werkzeug aus

  • Anwenden von Wissen aus dem Outdoorladen zu sicherheitstechnischen Maßnahmen (Klettergurt, Abseilgerät)
  • Kennenlernen der körperlichen Anforderungen (Turmaufstieg, Abseilen, Arbeiten in der Höhe)
  • Anwenden von Sozialkompetenz im Rahmen der Arbeitsorganisation (Teamarbeit z.B. beim Abseilen des Werkzeuges zur Reparaturstelle am Flügel)
  • Kennenlernen der Arbeitsschritte zur Reparatur eines Rotorblattes unter zu Hilfenahme eines Reparaturablaufplan

  • Anwenden der Arbeitsschritte zur Reparatur von Rotorblattschäden
  • Aueinandersetzen mit dem Thema Klebstoffe (Zusammehang Harz und Härter)

Hier geht es zurück zur Themenübersicht Windstrom.